Kontakt

Brustwarzenkorrektur

Die Brustwarzen bilden den ästhetischen Mittelpunkt der Brust.

Sogenannte Schlupfwarzen können Probleme machen, sind aber in der Regel gut zu behandeln.

Auf einen Blick: Brustwarzenkorrektur

OP-Zeit:

0,5-1 Stunde

Narkose:

lokale Betäubung/Dämmerschlaf

Aufenthalt:

ambulant

Fadenzug:

nicht notwendig

Nachbehandlung:

1 Woche Verband

Duschen:

nach 1 Tag

Gesellschaftsfähig:

sofort

Arbeitsfähig:

sofort

Sportfähig:

nach 1 Woche

Ergebnis:

dauerhaft nach 3 Monaten

Kosten: ab 900 €

Alle Angaben beruhen auf Erfahrungswerten und können im Einzelfall abweichen. Alle Kosten inklusive Mehrwertsteuer.

Häufige Fragen

Wie entsteht eine eingezogene Brustwarze?

Man spricht von einer eingezogenen Brustwarze bzw. „Schlupfwarze“, wenn sie durch verkürzte Milchgänge bzw. Bindegewebsstränge nach innen gezogen ist. Je nach Ausprägung wölbt sie sich gegebenenfalls in Erregung wieder nach außen.

Bei stark eingezogenen Brustwarzen müssen die verkürzten Drüsenstränge in der Brustwarze unter Umständen durchtrennt werden. Allerdings kann es dann durch diesen Eingriff zu Einschränkungen beim Stillen kommen. Eine eingezogene Brustwarze selbst kann aber ein noch größeres Stillhindernis darstellen. Neben operativen Methoden existieren auch minimal-invasive Methoden, um diese Problematik zu behandeln.

Sind Schlupfwarzen gefährlich?

Eingezogene Brustwarzen, sogenannte „Schlupfwarzen“, stellen für die Betroffenen vor allem ein ästhetisches Problem dar, allerdings sind auch weitere Komplikationen möglich: Schlupfwarzen erschweren das Stillen nach der Geburt oder verhindern es sogar in Teilen.

Bei einigen Patientinnen leidet das Selbstwertgefühl unter dieser Unvollständigkeit der Brust – dies hat oftmals auch Auswirkungen auf ihr Sexualeben. Schlupfwarzen sind evtl. schwer zu reinigen und entzünden sich wiederholt.

Sind die Brustwarzen stark nach innen gezogen oder sehr groß, bietet die Brustwarzenkorrektur die Möglichkeit, diesen wieder ein ästhetisches Aussehen zu geben.

Warum ist meine Brustwarze so groß?

Die genaue Ursache für vergrößerte Brustwarzen ist nicht bekannt. Vergrößerte und verlängerte Brustwarzen sind kein seltenes Phänomen und kommen bei knapp vier Prozent der Bevölkerung vor. Die Brustwarze ist meist verbreitert und kann eine Länge von bis zu zwei Zentimetern erreichen.

Kann man den Warzenhof verkleinern?

Wirkt bei zufriedenstellender Brustform nur die Größe der Warzenhöfe störend, können diese verkleinert werden. Während des Eingriffs wird der Warzenhof durch zwei Schnitte verkleinert – zurück bleibt eine Narbe um den neuen verkleinerten Warzenhof herum. Die Größe des verbleibenden Warzenhofes können Sie selbstverständlich vorab auswählen.

Wie wird eine Brustwarze verkleinert?

Es besteht die Möglichkeit einer einfachen Kürzung der Brustwarze. Dies kann das Problem in den meisten Fällen lösen, da nur das hervorstehende Merkmal stört.

Kann ich nach der Brustwarzenkorrektur noch stillen?

Die Stillfähigkeit nach dem Eingriff hängt von dem Ausprägungsgrad der Erkrankung ab: Sind die Milchgänge so stark verkürzt, dass sie vollständig durchtrennt werden müssen, kann sich Narbengewebe bilden, welches das Stillen unter Umständen erschwert.

Nach einer reinen Brustwarzenkürzung ist ein Stillen in der Regel möglich.

Haben Sie Fragen zu einem unserer brustchirurgischen Eingriffe?
Bitte sprechen Sie uns an, wir sind sehr gern für Sie da!

Das könnte Sie auch noch interessieren

Brustvergrößerung mit Implantat

Brustvergrößerung

Wir führen mit „Crisalix“ eine hochmoderne 3D-Simulation der Brust und eine Größentestung in ruhiger Atmosphäre durch.

Mehr erfahren

Fettabsaugung

Fettabsaugung

Moderne vibrations-assistierte Fettabsaugung, Eigenfett-Muskeldefinition und feine Kanülen können mit kleineren Einstichen eine große Wirkung erzielen.

Mehr erfahren

Schreiben Sie uns eine Nachricht:

Captcha aktualisieren

* Pflichtfelder

Ästhetik, die eine Handschrift trägt