Kontakt

Unterlidstraffung

Die typischen Tränensäcke oder ein Hautüberschuss der Unterlider − viele Zeichen des Alters am Auge lassen sich mit einer Unterlidstraffung verbessern.

Auf einen Blick: Unterlidstraffung

OP-Zeit:

1,5−2 Stunden

Narkose:

Dämmerschlaf/Vollnarkose

Aufenthalt:

ambulant

Fadenzug:

nach 1 Woche

Nachbehandlung:

Kühlung, Wundpflege

Gesellschaftsfähig:

nach 2 Woche

Arbeitsfähig:

nach 2 Woche

Sportfähig:

nach 2 Wochen

Ergebnis:

dauerhaft nach 6 Monaten

Kosten:
Unterlidstraffung ab 2.500 €
Ober-, Unterlidstraffung kombiniert ab 3.800 €

Alle Angaben beruhen auf Erfahrungswerten und können im Einzelfall abweichen. Alle Kosten inklusive Mehrwertsteuer.

Häufige Fragen

Muss immer Fett bei der Unterlidstraffung entfernt werden?

Überschüssiges Fettgewebe zeigt sich am Unterlid häufig in Form von Tränensäcken. Dies ist neben der definitiven Fettmenge auch durch eine Schwäche der Haut, die das Fett normalerweise zurückhält, bedingt. Hierdurch drückt sich das Fett oft nach außen und tritt als Schwellung in Erscheinung.

Die Fettbehandlung am Unterlid hat sich gewandelt. Am Unterlid war die Entfernung des Fettes früher die Therapie der Wahl. Dadurch besteht aber häufig das Risiko, dass ein eingefallenes Unterlid entsteht. Alternativ wird heute das Fett eher verlagert, um seinen Volumeneffekt zu nutzen und die knöchernen Begrenzungen der Augenhöhle zu bedecken.

Welche Techniken werden verwendet?

Bei einer Unterlidstraffung werden zwei Eingriffsarten unterschieden. Die erste kann durch den unteren Bindehautsack erfolgen und hinterlässt damit keine sichtbaren Narben. Sie ist vor allem geeignet, einen Fettüberschuss zu reduzieren, nicht aber, um überschüssige Haut zu entfernen.

Muss ein Hautüberschuss entfernt werden, geschieht dies mit einem feinen Schnitt direkt unterhalb der unteren Wimpern. Da das Gewebe sehr fein ist, werden die Nähte dünn gesetzt und sind in aller Regel kaum sichtbar.

Wie lange hält das Ergebnis einer Unterlidstraffung an?

Im Normalfall hält der Effekt der Operation acht bis zehn Jahre an – die Wirkung ist unter anderem abhängig von den Alterungsprozessen der Haut sowie Angewohnheiten wie z.B. Rauchen.

Sehen meine Augen nach der Unterlidstraffung anders aus?

Nein, die Augen sehen zwar verjüngt, aber nicht anders aus − an ihrer Form wird bei einer reinen Unterlidstraffung nichts verändert.

Gehen nach einer Unterlidstraffung die dunklen Ringe unter meinen Augen weg?

Dunkle Kreise unter den Augen entstehen einerseits aus der im Laufe des Lebens zunehmenden Vertiefung am Unterlid und andererseits durch eine genetisch bedingte, verstärkte Pigmentierung in diesem Bereich: Wie auch an anderen Stellen, z.B. der Leistenregion, wird vom Körper dort vermehrt Melanin (dunkle Pigmente) abgelagert. Diese Pigmentierung kann in den meisten Fällen mit einer Kombination aus Cremes, Hautbehandlungen und Eigenfettbehandlung vermindert werden.

Woher kommen die Tränensäcke unter meinen Augen?

Überschüssiges Fettgewebe zeigt sich am Unterlid häufig in Form von Tränensäcken. Ursache ist − neben der definitiven Fettmenge − eine Schwäche der Membran, die das Fett normalerweise zurückhält. Hierdurch drückt sich das Fett als Schwellung nach außen.

Die Fettbehandlung am Unterlid hat sich ähnlich zu der am Oberlid in den letzten Jahren gewandelt. Auch am Unterlid war früher die Entfernung des Fettes die Therapie der Wahl − dadurch bestand das Risiko eines eingefallenen Unterlids. Heute wird das Fett eher verlagert, um seinen Volumeneffekt zu erhalten und es zur Bedeckung der knöchernen Begrenzungen der Augenhöhle zu nutzen.

Gibt es Risiken bei der Unterlidstraffung?

Wie bei jeder Operation sind auch bei einer Unterlidstraffung Komplikationen möglich. Wir beraten Sie vorab ausführlich zu möglichen Risikofaktoren.

Welche verschiedenen Arten der Unterlidstraffung gibt es?

  • Die Unterlidstraffung mit Schnitt unterhalb der Wimpern
  • Die Unterlidstraffung durch den Bindehautsack ohne eine äußerliche Narbe
  • Die Volumenauffüllung am Unterlid mittels Eigenfetttransplantation
  • Die Unterspritzung mittels Hyaluron bei Volumenverlust
  • Hautbehandlung mittels chemischen Peelings

Wann kann mit der Unterlidstraffung ohne Narbe behandelt werden?

Diese Operation wird durchgeführt, wenn kein Hautüberschuss vorliegt. Mittels der Operation kann Fett verlagert oder entfernt werden.

Wann wird die Unterlidstraffung mittels äußerer Narbe durchgeführt?

Wenn ein Hautüberschuss und ein hängender Muskel am Unterlid vorliegt, muss das Gewebe gestrafft werden. Hierfür wird Haut entfernt und es muss dafür eine Narbe in Kauf genommen werden.

Wann kann man mit Eigenfett am Unterlid behandeln?

Die Eigenfettmethode kann am Unterlid angewandt werden, um ein vermindertes Volumen oder kleinere Tränensäcke zu kaschieren. Das Prinzip liegt in der Auffüllung eines Volumenmangels und nicht in der Entfernung von Gewebe.

Wann kann das Unterlid mit Hyaluron unterspritzt werden?

Kleinere Vertiefungen, insbesondere der Tränenrinne, aber auch eines eingesunkenen Auges können mittels Hyaluron verbessert werden. Auch wenn das Volumen aufgefüllt wird, erzielt man hierdurch keine Straffung bei einem ausgedehnten Hautüberschuss.

Wie lange ist die Ausfallzeit nach einer Unterlidstraffung?

Die Unterlidstraffung bedingt Schwellungen im Bereich des Unterlides und des Mittelgesichtes. Bis diese verschwunden sind, vergehen in der Regel 10 bis 14 Tage.

Was sollte ich nach der Unterlidstraffung beachten?

Nach der Unterlidstraffung sollten Sie auf heftiges Kauen und starkes Grimassieren verzichten. Um dies zu vermindern, wird der Mittelgesichtsbereich nach der Operation getapt. Ziel ist es, starke Bewegungen im Unterlidbereich zu vermindern. Weiterhin sollten Sie ausgiebig kühlen sowie eine Sonnenbrille zum Schutz gegen Wind und Wetter tragen.

Wann erfolgt der Zug der Fäden?

Der Fadenzug erfolgt bereits nach 5 bis 7 Tagen.

Muss ich nach der Operation Augentropfen benutzen?

Nach der Operation kommt es leicht zu einer Bindehautreizung. Um dieses zu vermindern, bekommen Sie spezielle Augentropfen. Diese sollten Sie regelmäßig verwenden. Ebenso sollten Sie Augensalbe verwenden, damit das Auge zur Nacht nicht austrocknet.

Kann ich Kontaktlinsen nach der Operation benutzen?

Kontaktlinsen führen nach der Operation sehr leicht zu einer Bindehautreizung, weswegen Sie in den ersten 2 Wochen darauf verzichten sollten. Tragen Sie lieber eine Brille mit entsprechender Stärke.

Warum wird eine Unterlidaufhängung (Kanthopexie) durchgeführt?

Eine Unterlidaufhängung wird durchgeführt, wenn das Unterlid sehr locker ist. Hierdurch wird verhindert, dass sich das Unterlid nach außen stülpt. Dieser Teilschritt der Operation ist nicht jedes Mal zwingend notwendig.

Wann liegt ein lockeres Unterlid vor?

Ein lockeres Unterlid liegt vor, wenn man das Unterlid sehr weit vom Augapfel abziehen kann und es nicht schnell wieder zurückschnappt. Es besteht dann das Risiko, dass sich das Unterlid durch Narbenzug leichter verziehen kann.

Haben Sie Fragen zu einem unserer Eingriffe im Gesicht?
Bitte sprechen Sie uns an, wir sind sehr gern für Sie da!

Schreiben Sie uns eine Nachricht:

* Pflichtfelder

Ästhetik, die eine Handschrift trägt